Punktspiel: 24.08.2013 SFC Friedrichshain-SG Rotation PB 0:15

3 Okt

Vor weg zu nehmen ist, dass aus positiver Sicht der Berichterstatter nicht viel zu diesem Spiel zu sagen hat. Nur, dass es eine Freude war, diesem Spiel bei zu wohnen. Anfangs wurden noch Tore und Torschützen fleißig notiert, jedoch nach einiger Zeit auch der Fotoapparat an Fotografassistent Luk weitergegeben und einfach nur zugeschaut.

k-IMG_4062k-IMG_4066

 

 

 

 

Wie schön, es anzusehen war, wie mit ein paar wenigen Anspielstationen der Ball im gegnerischen Strafraum war.

Nach anfänglichem Abtasten stand es bereits nach 10 Minuten 0:3 für Rotation.

Kurze Angriffsversuche vom SFC wurden konsequent schon vor der Mittellinie abgewehrt und der Ball auf direktem Wege nach Vorne gespielt.

IMG_4024IMG_4027

 

 

 

 

 

 

 

Das Spiel fand ausschließlich in einer Hälfte statt, erfreulicherweise im Strafraum des SFC. Es wurde kombiniert, gespielt und herzhaft geschossen. Auch einfach mal aus zweiter und dritter Reihe  wurde abgezogen. Ein gutes Training, um gezielte Torschüsse zu üben, denn noch nicht jeder Schuss saß präzise.

Aber endlich wurde im engen Strafraum der Ball indes präzise zugespielt und der Torabschluss erfolgreich gesucht.

IMG_4019IMG_4037

 

 

 

 

 

 

 

Zur Halbzeit stand es 0:8 und Ersatztrainer Emanuel hatte sicher nicht viel zu sagen. Gelassen sah man der zweiten Halbzeit entgegen.

k-IMG_4031

Es hieß, mit Konzentration einfach so weiterspielen. Und das taten die Jungs dann auch.

Wie schon einmal in der Vergangenheit erlebt, kam bei Mattis  im Tor Langeweile auf und Marc ist zur Stelle, um ihn zu erlösen und ihm die Möglichkeit zu geben, auch Tore zu schießen, was er erfolgreich tat.

IMG_4049IMG_4040

 

 

 

 

 

 

 

Leider hieß es nun für Marc, sich keinen Sonnenstich zu holen. Leichtsinnig, aus Beschäftigungsmangel, greift er sich den Ball zu weit vorne mit den Händen und sorgt für die einzige Torschusssituation in Form eines Freistosses für den Gegner. Aber auch hier drohte keine Gefahr.

Bereits kurz nach Wideranpfiff fielen Tore 9, 10, 11, 12, 13… bevor das Spiel etwas dahintrudelte.

Endstand der Partie 0:15. Gratulation!

Trainer Sascha Kummer wurde indes per Handy auf dem Laufenden gehalten und konnte so mit Stolz in der Brust sein Wochenende am Rennsteig genießen und stellte sich dort größeren Herausforderungen.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: