Archiv | 08 August 2013 RSS feed for this section

Punktspiel: 24.08.2013 SFC Friedrichshain-SG Rotation PB 0:15

3 Okt

Vor weg zu nehmen ist, dass aus positiver Sicht der Berichterstatter nicht viel zu diesem Spiel zu sagen hat. Nur, dass es eine Freude war, diesem Spiel bei zu wohnen. Anfangs wurden noch Tore und Torschützen fleißig notiert, jedoch nach einiger Zeit auch der Fotoapparat an Fotografassistent Luk weitergegeben und einfach nur zugeschaut.

k-IMG_4062k-IMG_4066

 

 

 

 

Wie schön, es anzusehen war, wie mit ein paar wenigen Anspielstationen der Ball im gegnerischen Strafraum war.

Nach anfänglichem Abtasten stand es bereits nach 10 Minuten 0:3 für Rotation.

Kurze Angriffsversuche vom SFC wurden konsequent schon vor der Mittellinie abgewehrt und der Ball auf direktem Wege nach Vorne gespielt.

IMG_4024IMG_4027

 

 

 

 

 

 

 

Das Spiel fand ausschließlich in einer Hälfte statt, erfreulicherweise im Strafraum des SFC. Es wurde kombiniert, gespielt und herzhaft geschossen. Auch einfach mal aus zweiter und dritter Reihe  wurde abgezogen. Ein gutes Training, um gezielte Torschüsse zu üben, denn noch nicht jeder Schuss saß präzise.

Aber endlich wurde im engen Strafraum der Ball indes präzise zugespielt und der Torabschluss erfolgreich gesucht.

IMG_4019IMG_4037

 

 

 

 

 

 

 

Zur Halbzeit stand es 0:8 und Ersatztrainer Emanuel hatte sicher nicht viel zu sagen. Gelassen sah man der zweiten Halbzeit entgegen.

k-IMG_4031

Es hieß, mit Konzentration einfach so weiterspielen. Und das taten die Jungs dann auch.

Wie schon einmal in der Vergangenheit erlebt, kam bei Mattis  im Tor Langeweile auf und Marc ist zur Stelle, um ihn zu erlösen und ihm die Möglichkeit zu geben, auch Tore zu schießen, was er erfolgreich tat.

IMG_4049IMG_4040

 

 

 

 

 

 

 

Leider hieß es nun für Marc, sich keinen Sonnenstich zu holen. Leichtsinnig, aus Beschäftigungsmangel, greift er sich den Ball zu weit vorne mit den Händen und sorgt für die einzige Torschusssituation in Form eines Freistosses für den Gegner. Aber auch hier drohte keine Gefahr.

Bereits kurz nach Wideranpfiff fielen Tore 9, 10, 11, 12, 13… bevor das Spiel etwas dahintrudelte.

Endstand der Partie 0:15. Gratulation!

Trainer Sascha Kummer wurde indes per Handy auf dem Laufenden gehalten und konnte so mit Stolz in der Brust sein Wochenende am Rennsteig genießen und stellte sich dort größeren Herausforderungen.

 

 

Bezirkspokal August 2013

2 Okt

Mit dem Bezirkspokal im Jahnsportpark stand ein Turnier der D1 Bezirksjugend an, also keine leichte Aufgabe für unsere Jungs.

1. Spiel gegen SV Pfefferwerk 0:2

Die Gefahr lauert mehr vor dem eigenen als vor dem gegnerischen Tor. Trotzdem halten unsere Jungs tapfer dagegen. Leider fallen doch zum Schluss zwei Tore gegen uns.

2. Spiel gegen FC Concordia 0:2

k-DSC_0548

Das Spiel läuft viel besser, Chancen sind auch da. Aber wieder kassiert Rotation in den Schlussminuten die Tore.

3. Spiel gegen Borussia Pankow 1:0

Hurra, der Ball landet zwischen den Pfosten und der eigene Kasten bleibt sauber. Kurz vor dem Abpfiff besteht die Chance sogar auf das 2:0.

k-DSC_0563k-DSC_0562

Als Gruppendritter geht es in die nächste Gruppenphase, wo Platz 9-15 ausgespielt werden.

4. Spiel gegen SV Blau Weiss Buch 3:0

k-DSC_0567

Endlich wird der Ball nach vorne gespielt und das wird belohnt. 3 Tore ohne Gegentreffer . Es geht doch.

5. Spiel gegen SV Berliner Brauereien

k-DSC_0587

k-DSC_0591

Wieder gute Angriffe, aber auch vor dem eigenen Tor gibt es die eine oder andere brenzlige Situation.

6. Spiel gegen BSV Heinersdorf 2:0

Es wird toll nach vorne gespielt. Konterangriffe werden sauber gelöst. Es sind einige Tore möglich, aber die Chancenverwertung ist noch nicht oprimal.

k-DSC_0595

k-DSC_0596

Mit diesem super Gruppenergebnis geht es ins Platzierungsschießen um Platz 9 gegen Borussia Pankow.

Aguibou, der für den verletzten Mathis ins Tor geht verhindert durch seine Paraden einige Gegentreffer vom Neuner. Aber leider landen zu wenig unserer Schüsse im Netz.

k-DSC_0607

k-DSC_0614k-DSC_0618

Nach 5 Schützen steht es Remis. Noch weitere 3 Schützen müssen antreten, bis die Borussen die Nase vorne haben. 4:5 im Neunmeterschießen bedeutet Platz 10. Ein zufriedenes Turnierergebnis mit Luft nach oben.

k-DSC_0620

Das Finale strapaziert dann nicht mehr die Beine, sondern die Stimmbänder unserer D2 Jungs (sowie die Trommelfelle der mitgereisten Eltern), denn die Rotationer D1 steht im Finale gegen Turniergastgeber Empor. Trotz tapferen Kampf geht das Finale verloren. Aber ein 2. Platz unserer D1 ist ein toller Erfolg.  Gratulation von der D2 an die D1.

Foto und Text Connie

Abrafaxe Cup 18.08.2013

2 Okt

Wie jedes Jahr luden unsere Jungs traditionell zum Saisonauftakt zum Abrafaxe Cup auf dem heimischen Tesch ein.

k-DSC_0655

Unsere Eltern standen punkt 10:00 Uhr mit einem freundlichem Lächeln am reichlich gedecktem Buffet bereit und der Grill war angeschmissen.

k-DSC_0676k-DSC_0689

k-DSC_0704

5 Mannschaften, stark vertreten durch 2 Landes- und einem Bezirksligisten, waren der Einladung gefolgt:

Reinickendorfer Füchsek-DSC_0654

SV Tiergarten

FC Grunewald

SG Rotation I

SG Rotation II

Wir spielen diese Saison Kreisliga und somit hatten wir nichts zu verlieren. Es konnte losgehen.

Etwas sehr unglücklich lief es für unsere Rotation I, die gleich ihr erstes Spiel mit 5:0 verloren. Aber es wurde keine Köpfe hängen gelassen und in Rotationsmanier weiter gekämpft. Leider reichte es für sie nur zu Platz 5.

k-DSC_0674k-DSC_0717

k-DSC_0714k-DSC_0694

k-DSC_0669k-DSC_0721

Bei Rotation II lief es besser. Man kämpfte sich in das Turnier und wurde von Spiel zu Spiel besser. Vor der letzten Ansetzung stand es Remis mit den Reinickendorfern Füchsen. Da diese aber bereits alle Spiele absolviert hatten, sollten unseren Rotationern ein Unentschieden genügen, um von ihrem eigenen Turnier als Sieger vom Platz zu gehen.

Aber wenn schon gewinnen, dann Richtig! Und so beendeten unsere Jungs mit 4 (und damit allen) gewonnenen Spielen diesmal recht souverän das Turnier.

Herzlichen Glückwunsch

k-DSC_0738k-DSC_0739

k-DSC_0741

k-DSC_0748

Mit gestärktem Selbstbewußtsein sollte es somit in die ersten Punktspiele gehen.